Fachgruppe Trinkwasser

Im Ausland werden die Einsatzkräfte der Fachgruppe Trinkwasserversorgung (FGr TW) gerne als «Waterpeople» bezeichnet. Überall dort, wo Trinkwasser verschmutzt oder knapp ist, kann die Trinkwasseraufbereitungsanlage dieser Fachgruppe mit einer Leistung von bis zu 15 Kubikmetern pro Stunde eingesetzt werden. In mobilen Labors für Wasseranalysen wird die Qualität des Trinkwassers sichergestellt.

Neben Herstellung, Transport und Förderung zählt auch die Verteilung von Trinkwasser zu den Aufgaben dieser Fachgruppe. Ihre Spezialisten können Trinkwassernetze und -förderstrecken instand setzen oder errichten. Neben Maschinist und Schweißer zählt auch ein Trinkwasserlaborant, der die Wassergüte beurteilen kann und im Bereich der Hygienevorschriften besonders geschult ist, zu dieser Fachgruppe.

Die Geräteausstattung der Fachgruppe Trinkwasserversorgung umfasst neben der Trinkwasseraufbereitungsanlage insbesondere Pumpensätze für Roh- und Trinkwasser, eine Wasserinstallationsausstattung, Messgeräte zur Durchflussmessung und Wasseranalyse (Wasserlabor) sowie Leitungsmaterial, PE-Rohrschweißgerät, Wassertransport- und -Lagerbehälter (z.B. Falttanks).

Diese Fachgruppe ist im THW-Ortsverband Rüsselsheim stationiert.

Charakteristisches Gerät:

  • Wasseranalyseausstattung
  • Messgeräte Wasser
  • Pumpenausstattung Rohwasser
  • Pumpenausstattung Trinkwasser
  • Werkstattausstattung Wasserinstallation
  • Verschlussausstattung Rohre
  • Vermessungsausstattung
  • Transportbehälter
  • Schweiß- und Brennschneidgerät
  • Schlauchpflegegerät
  • Flutlichtleuchtensatz
  • Stromerzeuger-Aggregat 8 kVA
  • mobile Trinkwasseraufbereitungsanlage

Fahrzeuge:

  • Lastkraftwagen, 7 t Nutzlast, geländegängig, Plane/ Spriegel, hydraulische Ladebordwand 1,5 t, 1+2 Plätze
  • Mannschaftslastwagen, Kasten, 1,2 t Nutzlast, 1+5 Plätze
  • Anhänger, 5 t Nutzlast, Plane / Spriegel, 2 Achsen (Typ A)
  • Trinkwasseraufbereitungsanlage, ca. 15m3/h Leistung, modularer Aufbau (Typ A)

(Quelle: THW Rüsselsheim)